Vegane Gärtnerei Kortüm



Nachhaltiger und tierfreundlicher Gemüse- und Obstanbau zwischen Stade und Cuxhaven, 80km bis HH-Altona. Kleinbetrieb im Wasserschutzgebiet mit 500m2 Glashaus, 2500m2 Freiland und 1ha Waldgarten in Entstehung.

----------------

Direktverkauf im Hofladen und Solidarische Landwirtschaft im Aufbau. (newsletter zur solawi hier)


AKTUELLES






Unser Betrieb ist - hauptsächlich aus Kostengründen - nicht Bio-zertifiziert. Wir wünschen uns eine enge und vertrauensvolle Beziehung zwischen Erzeugern und Abnehmern und laden regelmäßig zur Besichtigung unseres Betriebes ein.

Zu unseren Anbaumethoden:

. Anbau nach Richtlinien des BVN und des Vegan Organic Network

. ohne Tierhaltung und keine Nutzung von Produkten tierischen Ursprungs wie Gülle, Blutmehl oder Hornspäne etc.

. Nützlingsförderung, keine Pestizide

. Anbau mit alten samenfesten Sorten (keine GVO, keine Hybridzüchtungen etc.)

. kein Torf, kein Kokos

. kein synthetischer Dünger

. Düngung hauptsächlich mit Pflanzenjauchen und Ackerbohnenschrot

. eigene Kompostwirtschaft

. bis auf wenige Ausnahmen wie Ackerbohnenschrot geschlossener Hofkreislauf; komplett geschlossener Hofkreislauf wird angestrebt

. minimaler Einsatz von Maschinen

. Rückzugsräume für Wildtiere


Warum das ganze?

Tierschutz - daher Verzicht auf Pestizide sowie Schlachtabfälle, z.B. im Bio-Bereich meist zum Düngen genutzte Hornspäne, Blutmehl und auch Gülle.

Außerdem möchten wir Boden, Wasser und Luft schützen - Gülle ist z.B. maßgeblich für Gewässerbelastung verantwortlich. Dazu gehört auch Minimierung von Umweltbelastung durch Transport, Kühlung oder Beheizung - daher nur saisonales Gemüse und Lagerware aus dem Keller oder der Erdmiete.

Und nicht zuletzt gesundes, ungespritztes Gemüse.



Impressum:

Gärtnerei Kortüm
Moritz Kortüm
Höden 16
21789 Wingst
Telefon: 04778 620 5546
E-Mail: info at veganegaertnerei.de